• Billabong Stretch Your Summer 2010 Tour - Presented By Monster Energy and NewSchnitzel - Pinneberg

Goodbye Thulba, Welcome Pinneberg. The longest trip of the tour. Almost 450 kilometers from Bavaria to the most northern German state, Schleswig Holstein. Just outside of Hamburg you'll find Pinneberg and the local wakeboard cable park. This is the place where Billabong teamrider Fredy von Osten spends most of his days. Due to a hugh traffic jam around the Hannover area it took us a good seven hours to get to Hamburg. Along the way we picked up longtime Billabong Teamrider Paula Dyrschka who is joining us for the two last stops of the tour. Hamburg and Pinneberg easily had up to 38 degrees in temperature, turning every step and every move into a exhausting physical exercise. Still, the cable park was packed with people and some kids waited for 30 minutes in the sun to go ride. The Billabong and NewSchnitzel traveling party with Fredy von Osten, Dominik Gührs, Janik von Lerchenfeld, Bernhard Hinterberger, Paula Dyrschka, Dennis Knasiak and Steffen Vollert spend the afternoon relaxing and playing a quick little football match against some of the Pinneberg locals. Later the guys rode two demos in front of the crowded beach area that belongs to the cable park. Just like at all the other stops the Billabong Stretch Your Summer Tour T-Shirts didn’t last very long and people where lining up for free goodies and to check out the latest NewSchnitzel wakeboarding and wakeskating hardware. Just before dinner time and right before the "small" final of the Football World Cup the riders organized a small kicker contest for all age groups and all levels of riding. The winners were judged by the Billabong and NewSchnitzel teamriders based on Best Trick as well as Best Slam. 1st prize was a NewSchnitzel impact vest and heaps of goodies including the Billabong "Out of the Pond" wakeboarding movie. The winner of Best Slam was awarded a full tray of Monster Energy in order to get back on track after his fair flocking. Afterwards the judges took the stage again themselves and rode a few rounds for a photoshooting with our tourphotographer Dan. Peter and the crew at the Pinneberg wakeboarding cable had everything perfectly set up for the football broadcasting, and we enjoyed Germany making a fine finish of the tournament. After a quick shower in the hotel, the crew took off into the Hamburg nightlife, ending shortly before the buses departure on the famous Hamburg Fishmarket! Thanks Peter and his crew in Pinneberg and thank you Hamburg for being a kick-ass city. Now we are driving to Berlin to do a photoshooting at a beachclub close to the Berlin Hauptbahnhof. Make sure to catch us there, because it will be the last chance to meet us on tour this summer. Afterwards the Billabong bus will head over to England and all the riders will go their separate ways again. See you later in Berlin!!

Check all pictures here.

The last stop:
11. July    Berlin, City Beach next to Hauptbahnhof

Goodbye Thulba, Willkommen Pinneberg. Die längste Strecke auf dieser Tour für uns ¸über knappe 450 Kilometer von Bayern bis in das nördlichste Bundesland, Schleswig Holstein. Kurz auflerhalb von Hamburg findet man Pinneberg und die dortige Wakeboardanlage. Hier verbringt Billabong Teamfahrer Fredy von Osten den Großteil seiner Zeit, wenn er nicht gerade unterwegs ist. Dank eines längeren Staus rund um Hannover haben wir geschlagene sieben Stunden für den Trip gebraucht. Kein Vergnügen bei weit über 30 Grad Außentemperatur. Auf dem Weg trafen wir noch die langjährige Billabong Teamfahrerin Paula Dyrschka, die uns für die letzten beiden Stops der Tour begleiten wird. Auch in Hamburg und Pinneberg zeigte das Thermometer gute 38 Grad an, so das jeder Schritt und jede Bewegung eine kleine Tortur waren. Trotz oder gerade wegen des guten Wetters war die Anlage in Pinneberg gerappelt voll. Die Leute warteten zum Teil über 30 Minuten in der prallen Sonne, um Wakeboarden zu können. So sieht hanseatische Leidenschaft aus. Die Billabong und NewSchnitzel Reisegrupppe mit  Fredy von Osten, Dominik Gührs, Janik von Lerchenfeld, Bernhard Hinterberger, Paula Dyrschka, Dennis Knasiak und Steffen Vollert relaxte den Nachmittag und forderte stattdessen einige Pinneberger Locals zu einem Fussballspiel heraus. Paula und die Jungs fuhren dann zwei Demos vor den zahlreichen Besuchern des angrenzenden Beachclubs. Wie schon bei den vorangegangenen Tourstops hielten die Billabong Stretch Your Summer Tour T-Shirts nicht lange und die Leute warteten zum Teil geduldig, um die neuste NewSchnitzel Wakeboard und Wakeskate Hardware zu testen. Am späteren Nachmittag und rechtzeitig vor dem Kleinen Finale bei der Fussball WM organisierten die Rider einen kleinen Kicker Contest, der für alle Könnens- und Altersstufen offen war. Bewertet wurden die Teilnehmer von den Billabong und NewSchnitzel Teamfahrern für Best Trick und Best Slam.  Zu gewinnen gab es eine NewSchnitzel Impact Vest als ersten Preis sowie den Billabong Wakeboardfilm "Out of the Pond" sowie viele weitere Goodies. Für den Sieger der Best Slam Wertung gab es eine ganze Palette Monster Energy damit der Kollege schnell wieder zu Kräften kommt. Abschließend übernahmen die Judges dann nochmal die Bühne für ein Photoshooting im Sonnenuntergang mit unserem Tourfotografen Dan. Peter und seine Crew von der Wakeboardanlage in Pinneberg hatten alles perfekt für die Fussballübertragung vorbereitet und zufrieden konnten wir den versöhnlichen Abschluß des Turniers für das deutsche Team verfolgen. Nach einer kurzen Dusche im Hotel zog die Reisegruppe weiter in das Hamburger Nachtleben. Der Ausflug endete für einige erst kurz vor der Abfahrt des Tourbuses auf dem Hamburger Fischmarkt. Danke an Peter und seine Leute in Pinneberg und Dank an Hamburg dafür, dass es einfach eine geile Stadt ist. Jetzt sind wir auf dem Weg nach Berlin, wo wir in der Nähe des Hauptbahnhofes an einem Beach Club einen Winchspot ausgemacht haben, wo wir für ein Photoshooting den Nachmittag verbringen werden. Stellt sicher, dass wir uns da sehen, da es die letzte Chance sein wird uns diesen Sommer auf Tour zu treffen. Ab Montag macht sich der Bus auf den Weg nach England und die Rider gehen wieder ihrer eigenen Wege. Also, bis später in Berlin.

Check all pictures here.

Der letzte Stop:
11. Juli    Berlin, Stadtstrand am Hauptbahnhof